WEINSBERG Pedelec

Häufige Fragen

Das WEINSBERG Pedelec ist ein ganz besonderes E-Bike, speziell entwickelt für mobile Campingfreunde. Die häufigsten Fragen zum Pedelec beantworten wir Ihnen auf dieser Seite.

Was soll das CF1 WEINSBERG Pedelec kosten?

2.299,00  € inklusive Sonderausstattung*: werkzeuglos drehbarer Vorbau und leicht bedienbare Klapppedale. (*aufpreispflichtig beim identisch ausgepreisten Original BESV Fachhandelsbike)

Nach oben

Wo liegen die Caravaning spezifischen Vorteile des Bikes?

22 kg Gesamtgewicht in der Basisvariante ist bereits ein entscheidendes Argument. Derzeit ist kein vergleichbar robustes und alltagstaugliches 28‟ Pedelec leichter. Risiken einer möglichen Fahrzeugüberladung, Heckträgerbeschädigung oder gar Rückenschädigung durch Heben des Bikes werden minimiert.
Mehrere CF1 WEINSBERG passen leicht nebeneinander. Selbst sehr schlank bauende Heckträgersysteme bieten den notwendigen Platz für Zwei E‐Bikes.
Das CF1 WEINSBERG übernimmt die Aufgabe eines treuen, robusten Urlaubsbegleiters und erweitert den persönlichen Mobilitätsradius enorm.
Wartung und Pflege sind einfach und Notfall‐Reparaturen sind rund um den Globus unkompliziert realisierbar.

Nach oben

Warum ist der Akku nicht abnehmbar?

Der Akku und dessen aufgesetzte intelligente Elektronik gehören zu den teuersten und sensibelsten Bauteilen eines E‐Bikes. Gewöhnliche E‐Bikes mit abnehmbarer Akku-Einheit setzen diese Komponenten und Anschlüsse stärker der Witterung, Vandalismus und Diebstahl aus. Um hier für mehr Sicherheit zu sorgen, umschließt der robuste Aluminiumrahmen des CF1 diese Komponenten schützend.

Nach oben

Wie kann ich den Akku tauschen?

BESV baut seine Batterien selbst und setzt ausschließlich Markenzellen und ein eigenes hochintelligentes Batteriemanagement ein. Auch die kompakten Ladegeräte sind Eigenentwicklungen. Dieser enorme Aufwand verspricht einen ungewöhnlich langen Kapazitätserhalt der Akkus und damit eine sehr gute Lebensdauer. Sollte nach Jahren einmal ein Austausch notwendig werden oder gewünscht sein, kann dies nach vorhandener Montageanleitung mit verhältnismäßig kleinem Aufwand erledigt werden.

Nach oben

Welchen Vorteil bietet die verbaute Antriebslösung?

Entscheidende Argumente für eine Heckmotorlösung sind die natürliche und verschleißmindernde Kraftentfaltung und die mögliche Auslegung des Rades als echtes Fahrrad – also die praktikable und weitgehend widerstandsfreie Nutzbarkeit ohne Zuschaltung des E‐Antriebes.
Wartungsfreiheit und optimale Reparaturfreundlichkeit stellen langfristige Zufriedenheit und geringe Folgekosten sicher. Ein Austausch‐ und Ersatzteilservice ist unkompliziert und schnell möglich.

Nach oben

Warum gibt es kein Display?

Das Display eines E‐Bikes soll in erster Linie den Ladezustand und die gewählte Unterstützungsstufe anzeigen. Dies wird über verschieden Farblichtsignale der am CF1 WEINSBERG verbauten LED Anzeigen realisiert. Der Verzicht auf ein empfindliches und exponiertes Display, auf dem üblicherweise sogar Teile der Systemsteuerung verankert sind, bedeutet hier den Verzicht auf einen möglichen Störfaktor auf großer Tour oder kleiner Reise. Was nicht da ist, kann nicht durch äußere Einwirkung beschädigt werden und kann somit auch nicht die Gesamtfunktion eines Antriebssystems negativ beeinflussen. Eine Tachometerfunktion kann leicht durch einen klassischen Radcomputer oder durch die Nutzung einer Smart Phone App ergänzt werden.

Nach oben

Wem passt es?

Fahrerinnen und Fahrern mit einer Körpergröße von etwa 1,55 m bis 1,85 m.

Nach oben

Wie lange unterstützt es mich?

Unter optimalen Bedingungen – also kein Gegenwind, flaches Terrain und dauerhaft leichteste Unterstützungsstufe – beträgt die Reichweite bis zu 70 km. Diese Angabe bezieht sich auf einen 75 kg Nutzer und ist nur bei effektivem Einsatz des mechanischen Schaltungssystems möglich.

Nach oben

Wie schnell fährt es?

Der Gesetzgeber schreibt für Pedelecs eine Limitierung auf 25 km/h vor. Der Antrieb unterstützt Sie somit über 25 km/h nicht zusätzlich.

Nach oben

Welche Leistung hat es?

Ein 250 W Antrieb mit 36 V kommt zum Einsatz. Die Batterie hat eine Kapazität von 8,4 Ah.

Nach oben