Oh, how romantic!

Mit dem CaraCompact im südlichen England.

Bezaubernder Küstencharme. Endlos grüne Landschaften und historische Highlights… Der Traum von unserer Reise durch Südengland hat sich mehr als erfüllt und unser heißgeliebtes „Zuhause auf Rädern“ hat sich wieder mal als perfekter Begleiter erwiesen.

Unsere Honeymoonsuite

Auf einmal ist er da: Der Moment, auf den wir die letzten Jahre über hingearbeitet haben. Bevor wir unsere Traumreise starten konnten, stand einiges an Planung an.

Von der Route und den Orten, die wir unbedingt besuchen möchten, einmal abgesehen, überlegten wir uns vor allem, was wir einpacken sollten, damit unser langersehntes Abenteuer zum unvergesslichen Erlebnis wird.

Perfekt organisiert

Im großen, hinterlüfteten Kleiderschrank ist mehr als genug Stauraum für verschiedenste Outfits.

Zum Reinkuscheln: Polster in neuem Design und moderner Machart.

In der gemütlichen Dinette mit ausdrehbarem Tisch und hochwertigen Möbeloberflächen sind romantische Abende vorprogrammiert.

Caratipp
Go fishing!

Abstecher in ein ganz besonderes Abenteuer: im schnuckeligen kleinen Ort Lyme Regis können Besucher unter Anleitung erfahrener Seebären ihr Glück im Makrelenfischen auf kleinen Kuttern versuchen.

Great Britain is great!

Welcome to Britain!

Die Fahrt nach Calais verläuft unkompliziert, inklusive eines kurzen Kaffeestopps sind wir nach ein paar Stunden angekommen. Dann geht es auch schon auf die Fähre Richtung Dover. Was für ein Gefühl, in knapp eineinhalb Stunden im Auto über das Meer zu fahren! Dover genießen wir total, ein wirklich schmuckes Städtchen.

Vor dem Linksverkehr habe ich ehrlich gesagt ziemlichen Bammel. Ganz zu unrecht, wie sich herausstellt, als Ben mir mit einem breiten Grinsen und den Worten: „Du bist dran mit dem Fahren, Schatz!“, das Steuer übergibt. Mit voller Konzentration und der Orientierung am Mittelstreifen (ich habe mich vorab im Internet schlau gemacht) gelingt mir die Umstellung einwandfrei.

Fahrkomfort

Perfekt für entspanntes Reisen ist das Cockpit mit viel Komfort. Die Sitze lassen sich direkt ins Wohnzimmer drehen.

Mit der optionalen Rückfahrkamera findet sich überall ein Parkplatz, selbst in der kleinsten Parklücke.

Phänomenale Eindrücke, die im Gedächtnis bleiben. Durch die großen Scheiben hat man während der Fahrt die beste Aussicht.

Wahre Küchenmeister

Bei unserem Aufenthalt in Torquay besorgen wir am Markt frischen Fisch und Gemüse. Das gemeinsame Kochen in unserer Küche ist toll! Arbeitsplattenverbreiterung ausgeklappt und schon können wir als eingespieltes Küchenteam loslegen.

Die indirekte Beleuchtung der Arbeitsplatte leistet uns auch diesmal wieder einen guten Dienst – bei der Zubereitung des Abendessens ein wahrer Segen! Am Drei‐Flamm‐Kocher ist der Fisch im Nu angebraten und schmeckt unglaublich lecker.

In der Küche

Die strapazierfähige Oberfläche der Küchenarbeitsplatte ist auf härteste Einsätze vorbereitet.

Der Kühlschrank kann unglaubliche 149 Liter aufnehmen, damit Reisende nie Hunger oder Durst erleiden müssen.

In der Profi-Küche mit Drei-Flamm-Kocher und verlängerter Arbeitsfläche macht Kochen richtig Spaß.

Herrlich, so ein Bad an Bord!

Unterwegs und doch daheim

Nach einer erholsamen Nacht in die Dusche springen – ich liebe das Camperleben! Was ich ebenso liebe, ist der große Spiegelschrank. Er bietet genug Platz für meine Schminkutensilien, damit ich mich für Ben hübsch machen kann.

Nach einem wunderschönen Tag in Darthmouth beschließt das englische Wetter, seinem Namen alle Ehre zu machen – mit starkem Wind und strömendem Regen. Andere mögen darüber schimpfen, aber Ben und ich genießen es! Immerhin ist das GFK‐Dach unseres CaraCompact so widerstandsfähig, dass ihm selbst Hagel nichts anhaben kann.

Mit dieser Sicherheit im Kopf machen wir uns einen gemütlichen Abend „zu Hause“, Wir kuscheln uns in der Sitzecke zusammen – mit dem Prasseln der Regentropfen als „Hintergrundmusik“.

Bett und Bad

Oben schlafen, darunter den Stauschrank einräumen. Wie praktisch und leicht das Reisen doch sein kann!

Auf der gemütlichen Liegewiese im Heck entspannt man sich gerne mal länger.

Für mehr Platz in der Dusche einfach das praktische Schwenkwaschbecken über die Toilette schieben.

Nice to meet you!

Dem Regen folgt die Sonne – und das nächste Reiseziel. Auf den Campingplätzen werden wir immer herzlich empfangen. In Penzance freunden wir uns mit unseren Campingnachbarn an. Claire und James kommen aus Cork in Irland und sind seit 20 Jahren leidenschaftliche Camper. Von unserem CaraCompact sind sie total begeistert.

Besonders beeindruckt sie die Easy‐Travel‐Box, weil da alle Serviceanschlüsse an derselben Stelle vereint sind. James meint, dass so geniale Ingenieurskunst für ihn „typically German“ ist! Und er muss es wissen, er arbeitet nämlich als Ingenieur in einer Firma für Medizintechnik.

Gut beleuchtet

Gut siehst du aus! Charakteristischer Heckleuchtenträger mit Klarglasrückleuchten.

Auf der Wunschliste: Das LED‐Tagfahrlicht ist als Sonderausstattung erhältlich.

Ein wahrer Star in der Preisklasse ist die Easy‐Travel‐Box, welche alle wichtigen Anschlüsse für Elektrik und Wasser zentral vereint.

Caratipp
Lachs in der Pfanne mit Brokkoli

Für die Marinade einen Schuss Olivenöl mit Pfeffer und Zitronensaft vermengen, Rosmarin hinzufügen, Lachsfilets mit Olivenöl bestreichen, salzen, pfeffern und 3 Minuten von beiden Seiten in der Pfanne braten. Brokkoli für 3-4 Minuten in kochendem Salzwasser garen. Beides mit Marinade beträufeln. Fertig! :)